LSX

LSX, das modulare Störmeldesystem nach DIN 19235 mit Neu- oder Erstwertmeldung verfügt über Kommunikationsmöglichkeiten per SMS. Vor Ort geschieht die Signalisierung mittels LED-Anzeigen und eingebauten Summern. Am LSX CM kann ein Modem, ein Protokolldrucker oder ein Panelmodul angeschlossen werden. Die Ergänzung des Systems mit einem Modem ermöglicht den Versand von Betriebs- oder Störmeldungen per SMS/E-Mail/Fax oder auf einen Pager. Per SMS kann der Benutzer ebenfalls Alarmmeldungen quittieren und Ausgänge auf dem LSX OM fernschalten. Als Variante zum GSM-Modem besteht die Möglichkeit ein Analog-Modem einzusetzen, dies schränkt jedoch die Funktionen Fernquittieren und Fernschalten ein.

Pro LSX CM oder IM können jeweils 8 Teilnehmer in eine Alarmliste aufgenommen werden.

Zur Programmierung muss keine Software erworben werden. Die Geräte werden mit dem Terminalprogramm parametriert. Dieses ist auf allen PC's vorhanden, zum Beispiel bei Windows: Hyperterminal. Der Aufbau ist Modular, die einzelnen Komponenten können abgesetzt werden. Der maximale Ausbau beträgt 256 I/O bei einer maximalen strangförmigen Buslänge von 1000m.

LSX Kommunikationsmodul

Hauptmerkmale:

- Grundbaustein
- 8 Eingängen und LED-Anzeige pro Eingang
- Hupenquittierung
- Lampenquittierung
- Lampentest
- potentialfreier Sammel-, Gruppen und
  Hornausgang
- Anschlussmöglichkeit für GSM-Modem oder ein
  Protokolldrucker


LSX Eingangsmodul

Hauptmerkmale:

- 8 Eingängen
- ohne Kommunikations-Schnittstelle


LSX Ausgangsmodul

Hauptmerkmale:

- 8 frei programmierbaren Relaisausgänge
  und LED-Anzeige
- Lampentest